Conrad Adventskalender 2013 – Tag 24

La grande finale, crunch time oder einfach Heilig Abend. Tag 24 ist da und damit auch der Endgegner unter den Schaltungen: Funkelnde Sterne


Das Versuchsheft kündigt eine Schaltung an, die aus mehreren bereit bekannter Schaltungen besteht. So in etwa hat es sich auch beim Zusammenbau angefühlt. Im Vergleich zu gestern, haben wir das Fluch-Niveau aber deutlich herunter gefahren, Heilig Abend und so.
Nachdem ich in den letzten beiden Tagen immer einen Bock in meinen Schaltungen hatte, hab ich dieses mal auch meine Herangehensweise geändert, schließlich soll gerade heute die Schaltung funktionieren. Bisher hab ich mehr oder weniger von links nach rechts geschaut, was wo hin kommt, heute dann mal wirklich Zeile für Zeile in der Steckplatine (wenn ich jetzt noch einen Fehler drin hab, wäre es natürlich hochnotpeinlich.. aber egal Hauptsache funktioniert).

So hab ich dann auch folgende Schaltung auf die Steckplatine gebracht:
Conrad Adventskalender Tag 24

Da funkelnde Sterne im Bild relativ unspektakulär sind, hier das ganze dann noch mal im Bewegtbild als gif. Es blinkt im Original natürlich nicht so schnell, ich wollte aber die Dateigröße im Rahmen halten daher komprimiert.

Conrad Adventskalender Funkelnde Sterne 2013

Die Frequenz des Blinken und Flimmern kann man nun laut Versuchsheft durch austauschen einzelner Kondensatoren verändern. Ich für meinen Teil bin schon ganz froh, das Ding funktionierenden auf die Platine gebracht zu haben.
Natürlich darf am Ende auch nicht der Hinweis auf die vielen Möglichkeiten fehlen, neue selbsterdachte Ideen mit den Teilen aus dem Conrad Adventskalender 2013 umzusetzen.
(In diesem Zusammenhang auch noch mal der Hinweis auf den Schaltungswettbewerb).

Ich hoffe ihr hattet alle genauso viel Spaß mit dem Kalender in 2013 wie ich, ich möchte mich auch schon mal an dieser Stelle für die ganzen kompetenten Kommentatoren bedanken.
Nach den Feiertagen werde ich noch mal gesondert ein kleines Fazit ziehen, jetzt heißt es Weihnachten feiern.
In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

9 Gedanken zu „Conrad Adventskalender 2013 – Tag 24

  1. Pia

    vielen Dank zu Dir, dass Du diesen Platz geschaffen hast. So hat es viel mehr Spaß gemacht als alleine.
    Am 24. einen Kondensater den man nicht braucht? Über Dein Fazit freue mich jetzt schon, und sehe es als Geschenk für den heutigen Abend.

    Ich wünsche allen eine frohe Weihnacht
    -Pia-
    en Platz geschaffen hast. So hat es viel mehr Spap

    Antworten
  2. bertram

    Hi,

    auch von mir vielen Dank für Deine Mühe mit dem Blog. Und Dank an alle, die fleißig Kommentare geschrieben haben!
    Ohne das wäre ich wohl das ein oder andere Mal verzweifelt. So habe ich aber alle Schaltungen zum Laufen gebracht 🙂
    Ich wünsche noch allen ein schönes Restweihnachten, einen guten Rutsch und ein tolles neues Jahr mit hoffentlichem Wiederlesen zum Adventkalender 2014.

    -bertram-

    Antworten
  3. Burkhard Kainka

    Danke für diesen schönen Blog und Danke an alle, die mitgemacht haben! Einige Erfahrungen werden sicher in den nächsten Kalender einfließen. Zum Beispiel die Sache mit der grünen LED. Es ist eine ganz besonders effektive grünblaue LED, die Franzis da für den Kalender ausgewählt hat (Conrad hat sie nicht im Programm). Sie arbeitet schon unter einem Mikroampere und sie bringt sogar als Solarzelle knapp 2 V in vollem Sonnenlicht. Allerdings muss das Licht Anteile dieser Farbe haben, was bei Kunstlicht nicht immer gegeben ist. Bei der Entwicklung hatte ich „normale“ grüne LEDs, im endgültigen Kalender waren dann diese besonderen drin. In Zukunft werde ich daher eher rote und gelbe LEDs als Fotodioden einsetzen.
    Auch von mir nochmal die Erinnerung an den Schaltungswettbewerb. Drei interessante Projekte sind schon da, aber ich hoffe auf viel mehr. Gerade auch ganz einfache Schaltungen sind interessant.
    Gute Rutsch, Burkhard

    Antworten
  4. Martin

    Ich würde mir im nächsten Jahr etwas mehr Abwechslung wünschen, auch wenn es dadurch vielleicht ein paar EUR mehr kostet. Nach dem 4. Widerstand und dem 5. Kondensator ist die Luft irgendwann raus. Hat aber trotzdem wieder Spaß gemacht und ich kenne jetzt viele neue Möglichkeiten, eine LED auf möglichst komplizierte Art und Weise an und wieder auszuschalten 😉

    Viele Grüße und bis zum nächsten Jahr, hoffentlich an gleicher Stelle. Danke auch an den Morast, der uns hier alle zusammengebracht und bei Laune gehalten hat. Der Name ist übringens so gut gewähllt, dass ich mich nach 12 Monaten wieder dran erinnert habe

    Viele Grüße

    Martin

    Antworten
  5. Rainer

    Liebe Gemeinde,
    habe fertig!

    Heute habe ich nun mit kleiner Verzögerung auch das letzte Türchen abgearbeitet und kann auch den letzten Erfolg vermelden. Alle Versuche haben geklappt, mit kleiner Schwierigkeit nur bei Tag 8.
    Vielen Dank an den Morast für die Plattform und an alle Beitragsschreiber hier, die das Experimentieren zu noch mehr Freude geführt haben, ganz besonders natürlich an Pia und Holger.

    Ich wünsche mir für die nächste Ausgabe, dass sie zusätzlich eine Batterie (macht das Verschenken vollständig und einfacher) sowie einen auf die Steckplatine passenden Hauptschalter und vielleicht auch ein Poti enthält (und gibt es eigentlich regelbare Kondensatoren?). Bei mir wurde die Zeit (wie üblich) an den letzten drei Tagen knapp – hier wäre es dann tatsächlich schön, das Werk nur noch zu ergänzen und nicht stets ganz umzuwerfen und dafür, auch um Lust auf ‚mehr‘ zu machen, vielleicht noch ein Experiment 25 und 26 anzuschließen. Dabei sollten dann alle Bauteile zum Einsatz kommen: dass hier am Ende vier übrig blieben, fand ich merkwürdig. Ein paar weiterführende Links ins Web (Pia schrieb hier z.B. was von Inverterbetrieb) und eine Buchempfehlung (z.B. ca. an Tag 10, dann reicht das noch bequem als Weihnachtsgeschenk für den Neffen, sollte er sich das wünschen) wären schön (weil bequem).

    Vielen Dank nochmal an alle, einen guten Rutsch –
    und auf Wiedersehen spätestens im Dezember 2014 :-).

    Liebe Grüße – Rainer

    Antworten
  6. Holger

    @Rainer
    wegen „(und gibt es eigentlich regelbare Kondensatoren?)“
    Ja gibt es. Was denkst du wie bei Radios die Sendefrequenz eingestellt wurde (billig noch heute wird)?

    Antworten
  7. Rainer

    So liebe Leute,
    die Edition 2014 habe ich heute bestellt (Conrad@ebay wow / VSK-frei für 9,99).
    Ich freue mich auf den Austausch :-).
    Beste Grüße und bis bald
    Rainer

    Antworten
    1. Holger

      @Rainer,

      entweder will Phil dieses Jahr nicht oder er hat zu viel zu tun.

      Als Alternative hab ich auf meiner Seite computerfreiheit.de einen Adventstreff für den Kalender eingerichtet. Die Seite ist nur in HTML mit CGI-Scripten. Ist nicht sonderlich komfortabel aber es sollte seinen Zweck erfüllen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.